+++   20.11.2019 Historikdienst  +++     
     +++   21.11.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   21.11.2019 Wehrleiterberatung der Verbandsgemeinde  +++     
     +++   22.11.2019 Zusammenkunft der Kinderfeuerwehr  +++     
     +++   23.11.2019 Jugendfeuerwehr Zusammenkunft  +++     
     +++   28.11.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   29.11.2019 Weihnachtsmarkt in der Villa Einstein  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Einsatz "Verkehrsunfall"

Einsatznummer
015/2019

Einsatztitel
Verkehrsunfall

Alarmierung:
am 27.07.2019 um 17:10 Uhr

Einsatzort:
L 77 Ottleben - Hamersleben

Einsatzart:
Technische Hilfeleistung [ TH ]

Beschreibung des Einsatzes:

Die Alarmmeldung "FR ... VU 2 x verletzt, 1 x eingeklemmt" sorgte dafür, dass die Angehörigen der Feuerwehr Ausleben besonders schnell und konzentriert ausrückten. Um 17:17 Uhr, also sieben Minuten nach der Alarmierung, traf der Löschzug am Ereignissort auf der Landstraße 77 zwischen Ottleben und Hamersleben ein. Es war ein PKW frontal gegen einen Baum gefahren, im PKW befanden sich zum Unfallzeitpunkt zwei Personen. Als die Feuerwehr eintraf, war auf dem Fahrersitz eine nicht ansprechbare Person eingeklemmt. Ein verletztes Kind war glücklicherweise von Ersthelfern in ein anderes Auto gesetzt wurden und wurde dort betreut. Dafür möchten wir an dieser Stelle den Ersthelfern besonders Danken.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Hamersleben leiteten wir die Sofortrettung für die eingeklemmte Person ein, der wenige Minuten später eingetroffene Notarzt, stellte leider den Tot der Person fest. Das Kind wurde dann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, eine Kameradin der Feuerwehr begleitete das Kind als Kontaktperson bis ins Krankenhaus und blieb auch den Abend für das Kind verfügbar. Die Polizei leitete die Unfallermittlungen ein und die Feuerwehr musste die verstorbene Person mit hydraulischem Rettungsgerät bergen.

 

Die Kameraden der Feuerwehr Ausleben konnten sich im Rahmen der Einsatznachbereitung mit einem Helfer der Notfallbegleitung Börde im Rahmen eines "Debriefing" aussprechen. Kurz vor 20:00 Uhr meldete sich die Feuerwehr wieder einsatzbereit bei der Leitstelle Börde an. 

 

Wir trauern mit den Angehörigen und bitte um Verständnis, dass wir aufgrund der Tragik des Ereignisses keine Fotos angefertigt haben und auch nicht mit allen Details darüber berichten. 

 

mit alarmierte Einheiten und Fachdienste

 

  • Bereitschaftszugführer NORD
  • FF Am Großen Graben
  • Rettungsdienst und Notarzt
  • Notfallbegleitung Börde
  • Polizei