+++   19.09.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   20.09.2019 Zusammenkunft der Kinderfeuerwehr  +++     
     +++   20.09.2019 Ausbildung der Einsatzabteilung  +++     
     +++   21.09.2019 Jugendfeuerwehr Zusammenkunft  +++     
     +++   22.09.2019 Baby Börse  +++     
     +++   25.09.2019 Historikdienst  +++     
     +++   26.09.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   27.09.2019 Zusammenkunft der Kinderfeuerwehr  +++     
     +++   27.09.2019 Fahrzeug- und Gerätepflege  +++     
     +++   28.09.2019 Aktionstag der Kinderfeuerwehr  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

06.02.12 - Wohnungsbrand in Neuwegersleben in Folge eines Schornsteinbrandes

 

Uhrzeit 09:03 Uhr  
Dauer 2h 46min  
Alarmierung über Pager und Sirene  
ausgerückte Einheiten

HLF 10/6

1. Alarm

  TLF 16 2. Alarm
  LF 8 2. Alarm

 

 

 

Einsatzbericht

 

In Neuwegersleben kam es am Morgen zu einem Schornsteinbrand in einem Reihenhaus. Der Besitzer bemerkte den Brand zu Glück und alarmierte die Feuerwehr. Noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte breitete sich der Schornsteinbrand jedoch in ein Zimmer im Erdgeschoss aus.

Dem Gruppenführer der FF Neuwegersleben bot sich bei seiner Ankunft ein nicht sehr eindeutiges Bild. Aus dem gesamten Gebäude kam Rauch. Insbesondere gab es auch im Dachbereich einen pulisierenden Rauchaustritt. So dass er zunächst davon ausging, dass zusätzlich zu dem Brand im Erdgeschoss auch im Dachgeschoss bereits ein offener Brand entstanden ist.

Aufgrund der ungünstigen Tageszeit waren unter den bereits eingetroffenen Feuerwehrangehörigen nur wenige Atemschutzgeräteträger. So dass der Gruppenführer auf 2. Alarm erhöhte und somit von der FF Ausleben weitere Atemschutzgeräteträger anforderte.

Beim Eintreffen des HLF 10/6 der FF Ausleben war im Erdgeschoss eine Rauchgasdurchzündung zu beobachten. Der Angriffstrupp ging sofort in das Gebäude und löschte das Zimmer im Erdgeschoss ab. Dadurch war gleichzeitig der Weg in das Obergeschoss gesichert. Ein weiterer Trupp (FF Gunsleben) begann jetzt mit der Suche nach Brandstellen im Obergeschoss. Die Feuerwehren Hamersleben und Neuwegersleben stellten hierfür den Sicherheitstrupp. Im Obergeschoss wurde zum Glück keine weitere Brandstelle gefunden, lediglich der Schornstein wies Undichtigkeiten auf. Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht war, wurde das gesamte Gebäude mit Hilfe eines Druckbelüfters vom Rauch befreit. Jetzt begannen aufwendige Nachlöscharbeiten. An einigen Stellen gab es noch Glutnester, zum Beispiel im direkt an den Schornstein angrenzenden Deckenbereich. Die FF Neuwegersleben übernahm diese langwierigen Nachlöscharbeiten. Die übrigen Einheiten verlegten zurück in ihre Standorte.

 

 

 

mitalarmierte Einsatzkräfte bzw. Fachdienste

 

  • FF Neuwegersleben (1. Alarm)
  • FF Gunsleben (1. Alarm)
  • FF Hamersleben (1. Alarm)
  • FF Wulferstedt (1. Alarm)
  • Gemeindewehrleiter
  • Schornsteinfegermeister
  • Polizei
  • Bauhof der Gemeinde Am Großen Bruch
  • Bereitschaftsdienst der Verbandsgemeinde