+++   14.11.2018 Jahresabschluss der Einheitsführer  +++     
     +++   15.11.2018 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   16.11.2018 Kinderfeuerwehr Zusammenkunft  +++     
     +++   16.11.2018 Ausbildung der Einsatzabteilung  +++     
     +++   17.11.2018 Weber Seminar: Unfallrettung  +++     
     +++   17.11.2018 Jugendfeuerwehr Zusammenkunft  +++     
     +++   19.11.2018 Dienstport  +++     
     +++   21.11.2018 Historikdienst  +++     
     +++   22.11.2018 Treffen der Frauengruppe  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kennzeichnung der Einsatzkräfte

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ausleben sind anhand ihrer Einsatzkleidung unserer Feuerwehr zuzuordnen. Dazu tragen sie ein entsprechendes Rückenschild.

 

FF auersleben

 

Zusätzlich kann anhand der Bekleidung im Einsatz auch die gerade ausgeführte Funktion der jeweiligen Einsatzkraft erkannt werden. Grundsätzlich trägt jede Einsatzkraft dazu den Feuerwehrschutzanzug oder die Feuerwehrüberbekleidung, wird eine spezielle Funktion übernommen, so wird über der Kleidung eine Funktionsweste getragen.

 

Gruppenführer

 

Die jeweiligen Gruppenführer der FF Ausleben tragen im Einsatz blaue Funktionswesten. Diese Westen liegen auf den Fahrzeugen bereit. Trifft das erste Einsatzfahrzeug der Feuerwehr an der Einsatzstelle ein, so wird in der Regel der blau gekennzeichnete Kamerad der erste Ansprechpartner sein. Auf dem Rücken der blauen Weste steht oben die Einheit des Kameraden, darunter steht FF Ausleben und Gruppenführer. Auf der Vorderseite ist ebenfalls die Einheit des Gruppenführers zu lesen.

 

 

Zugführer

 

Kommt mehr als eine Gruppe der FF Ausleben zum Einsatz so wird die Einsatzleitung von einem Zugführer übernommen. Der Zugführer trägt eine rote Weste. In der Regel wird die Feuerwehr Ausleben als Zug an der Einsatzstelle tätig, so dass unser Zugführer der Ansprechpartner für Sie ist. 

 

 

Einsatzleiter

 

Der Einsatzleiter der Feuerwehr Ausleben trägt beim Einsatz von mehr als einem Zug eine gelbe Weste. Diese Kennzeichnung wird nur bei sehr großen Einsätzen verwendet und ist von daher eher selten zu sehen.

 

 

Pressearbeit

 

Oftmals haben Mitbürger oder Vertreter der Presse an einer Einsatzstelle Fragen an die Feuerwehr. Bei kleineren, übersichtlichen Einsatzstellen wird diese Fragen direkt der Einsatzleiter (Gruppenführer oder Zugführer) beantworten. Bei komplizierteren Lagen wäre es allerdings kritisch, die dann sicherlich gehäuft auftretenden Fragen durch den Einsatzleiter selbst beantworten zu lassen. Der Einsatzleiter wird mit dem Führen seiner Einheiten genug zu tun haben. Von daher wird an diesen Einsatzstellen ein Kamerad mit einer grünen Weste ausgestattet. Dieser Kamerad hat den Auftrag sowohl die Mitbürger als auch die Presse über das Einsatzgeschehen und damit im Zusammenhang stehende Maßnahmen zu informieren. Wir möchten Sie bitten, sich in einem solchen Fall an den Feuerwehrangehörigen mit der grünen Weste zu richten.

 

Helmkennzeichnung

Die Kennzeichnungen am Helm der Einsatzkräfte dienen dem schnellen Erkennen des jeweiligen individuellen Ausbildungsstandes. Sie dienen nicht der Funktionskennzeichnung im Einsatz. Zur Kennzeichnung der Funktion werden bei der FF Ausleben ausschließlich die oben aufgeführten farbigen Westen verwendet.

 

 

Helm, Ausleben

 

Jeder Feuerwehrangehörige der FF Ausleben hat auf der Rückseite seines Helmes den Schriftzug „Ausleben" stehen. Oberhalb dieses Schriftzuges ist der Namen der jeweiligen Einsatzkraft angebracht. Dies dient dazu, dass die Einsatzkräfte auch von hinten (selbst wenn sie PA tragen) einer Einheit zugeordnet und angesprochen werden können.

 

 

 

 

schwarzes A

 

Jeder Kamerad der die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger absolviert hat und über entsprechende Einsatzerfahrung verfügt trägt auf der Vorderseite seines Helmes ein schwarzes „A".

 

 

rotes A, vornerotes A, hinten

 

Hat der Kamerad die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger zwar absolviert, verfügt aber noch nicht über Einsatzerfahrung und das Training im Feuerwehrübungshaus, so trägt er auf der Vorder- und Rückseite seines Helmes ein rotes „A".

 

 

C

 

Verfügt die Einsatzkraft zusätzlich zu der Ausbildung als Atemschutzgeräteträger über den Lehrgang „ABC-Einsatz" und darf damit auch unter einem Chemikalienschutzanzug tätig werden, so trägt der Feuerwehrangehörige ein schwarzes „C" auf der Vorderseite seines Helmes.

 

 

Rettass

 

Verfügt ein Feuerwehrangehöriger über eine Ausbildung im Rettungsdienst, so ist dies insbesondere für die mit uns zusammenarbeitenden Einheiten des Rettungsdienstes sehr interessant, weil sie von ihm schnell fachkundige Hilfe erwarten können. Von sind an der Vorseite des Helmes entsprechende Vermerke angebracht.

 

 

tm 

 

Die Ausbildung zum Truppmann oder zum Truppführer wird nicht am Helm gekennzeichnet.

 

 

gf 

 

Ein Gruppenführer der FF Ausleben ist durch jeweils einen roten Strich an der linken und rechten Seite des Helmes gekennzeichnet. Ein Gruppenführer darf Einsätze bis zur Stärke einer Gruppe (9 Feuerwehrangehörige) leiten.

 

 

zf

 

Ein Zugführer der FF Ausleben ist durch jeweils zwei übereinanderliegende rote Striche an der linken und rechten Seite des Helmes gekennzeichnet. Der Zugführer darf Einsätze bis zur Stärke eines erweiterten Zuges (max. 31 Feuerwehrangehörige) leiten. Die Ausbildung zum Zugführer schließt die vorherige Ausbildung zum Gruppenführer ein.

 

 

vf

 

Ein Verbandführer der FF Ausleben ist durch einen komplett rot umlaufenden Strich gekennzeichnet. Der Verbandführer darf Einsätze die über die Stärke eines erweiterten Zuges hinausgehen leiten. Die Ausbildung zum Verbandführer schließt die vorherige Ausbildung zum Gruppen- und Zugführer ein.