+++   27.06.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   28.06.2019 Zusammenkunft der Kinderfeuerwehr  +++     
     +++   28.06.2019 Fahrzeug- und Gerätepflege  +++     
     +++   29.06.2019 Jugendfeuerwehr Zusammenkunft  +++     
     +++   01.07.2019 Sport und Fitnesstraining  +++     
     +++   03.07.2019 Historikdienst  +++     
     +++   04.07.2019 Treffen der Frauengruppe  +++     
     +++   05.07.2019 Zusammenkunft der Kinderfeuerwehr  +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

24.04.2012 - Brand von Unrat

 

Uhrzeit 18:08 Uhr
Dauer 51min
Alarmierung über Pager
ausgerückte Einheiten

HLF 10/6

  TLF 16

 

 

 

Einsatzbericht

 

Die Feuerwehr wurde zu einem Ödlandbrand zwischen Ausleben und Hamersleben gerufen. Nach längerer Suche wurde am Rand eines Feldes eine brennende Stelle entdeckt, die ähnlich einem Gartenfeuer aussah. Der Gruppenführer entschied sich zunächst für eine Kübelspritze als Löschgerät. Mit dem Aufbringen des Wassers kam es allerdings zu plötzlicher Funkenbildung und Umherspritzen des Löschmittels. Die Situation wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera neu bewertet. Im Brandbereich herrschten für einen Ödlandbrand ungewöhnlich hohe Temperaturen. Es wurde ein zweiter Versuch gestartet den Brand zu löschen, dieses Mal aus der Entfernung mit einem C-Rohr. Gleichzeitig wurde zur Sicherstellung der Wasserversorgung das Tanklöschfahrzeug ebenfalls an die Einsatzstelle beordert. Nach einigen Minuten stellte sich ein Löscherfolg ein. Jetzt konnte auch genauer nach der Ursache gesucht werden. Vermutlich brannte eine Fahrzeugbatterie. In der Batterie sind Metalle enthalten die mit hoher Temperatur verbrennen und dadurch das aufgebrachte Wasser sofort in die Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufteilen. Dies erklärte die heftige Reaktion bei dem Löschversuch mit der Kübelspritze.

Die Polizei wurde aufgrund der ungewöhnlichen Situation nachgefordert.

 

 

 

mitalarmierte Einsatzkräfte bzw. Fachdienste

 

  • Polizei